Ich versteh nur Hochdeutsch! Doch lieber Alemannisch! Navigation umstellen
Blick auf Pfaffenweiler

Gemeindenachricht

Informationen zum Thema "Waldbrandgefahr"


Allgemeine Informationen zum Thema Waldbrandgefahr


Generell besteht in den Monaten März bis Oktober ehöhte Waldbrandgefahr. In den Sommermonaten ist das Risiko eines Waldbrandes deutlich höher. Daher haben wir für Sie einige Verhaltenstipps, welche unbedingt zu beachten und einzuhalten sind:
  • Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf auf keinen Fall Feuer gemacht werden
  • Es sollte drauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht
  • Das Feuer ist beim Verlassen der Grillstelle komplett zu löschen
  • Zur Grillausrüstung gehört ein Kanister Wasser
  • Rauchen ist im Wald grundsätzlich verboten
  • keine Scherben hinterlassen, da dadurch auch ein Feuer entstehen kann
  • keine brennenden Zigaretten aus dem Autofester werfen
  • sämtliche Zufahrtswege in die Wälder sind frei zu halten
  • Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs abgestellt werden, da heiße Auspuffteile ihn leicht entzünden können
  • bei einem Waldbrand sofort die Feuerwehr (Notruf 112) oder die Polizei (110) anrufen

Aktuell weist das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald auf folgendes hin:


Erhöhte Waldbrandgefahr durch Trockenheit und warme Temperaturen

Durch die trockene Witterung und die langsam steigenden Temperaturen in den letzten Tagen hat sich die Waldbrandgefahr im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald erhöht. Da auch in der aktuellen Situation Spaziergänger und Freizeitsportler den Wald aufsuchen, gilt es, besondere Vorsicht walten zu lassen. Über die Hälfte der Waldbrände entstehen durch Fahrlässigkeit und wären daher weitgehend vermeidbar.

Es sind folgende Regeln zu beachten: Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot. Offenes Feuer außerhalb des Waldes muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein. Wenn es doch einmal zu einem Brand kommt, ist es wichtig, diesen so schnell wie möglich und mit genauer Ortsangabe zu melden.

Die Waldstruktur im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mit Mischwäldern- und Laubwäldern in Verbindung mit Böden überwiegend hoher Wasserspeicherfähigkeit verhindere in der Regel ein großflächiges Ausufern der Brände. Zudem gewährleiste die gute Erschließung durch Waldwege einen schnellen Zugang für die Feuerwehren. Trotzdem haben Besucher des Waldes auf einen vorsichtigen Umgang zu achten.

Das gilt auch bei der Waldarbeit. Kreisforstamtsleiter Karl-Ludwig Gerecke appelliert an alle Waldbesitzer, das Verbrennen von Reisig und Rinde zu unterlassen. Es gelte unter den gegenwärtigen Umständen alles daran zu setzen, um Fehlalarme und unnötige Einsätze von Feuerwehren und Rettungskräften zu vermeiden.



Gemeinde Pfaffenweiler

  • Bürgermeisteramt Pfaffenweiler
  • Rathausgasse 4
  • 79292 Pfaffenweiler
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK